AKTUELLES / ALPIN


04. Feb. 2020, ALPIN

Slalom DSV-Punkterennen U14/U16 am Weltcup-Hang in Lenggries, SC Lenggries (Skiverband Oberland)

 

Am vergangenen Samstag hatten wir mit dem ersten DSV-Punkterennen in der aktuellen Saison, gleich eine sehr große Herausforderung vor uns.

Bei traumhaftem, sonnigem Wetter und besten Pistenbedingungen, traten 6 unserer U14/U16 Rennläufer(-innen), gegen die Rennläufer(-innen), der stärksten oberbayerischen Vereine bzw. Skiverbände an.

Mit 143 Rennläufern, bei einem schwierigen Slalomkurs mit 45 Toren, auf knapp 600m Länge bei einem Höhenunterschied von 120m am Weltcup-Hang, hatten wir in den 2 Durchgängen eine große Aufgabe vor uns.

Die Läufe waren gespickt mit allen möglichen Standardtorkombinationen (2-3 Dreiervertikalen, 3 Bananen, mehrere Haarnadeln und sogar eine versetzte Doppelhaarnadel).

Unsere Strategie war diesmal, nicht auf der letzten Rille anzugreifen, sondern vielmehr durch kontrollierte, aber dennoch offensive Fahrt uns in der DSV-Punkteliste nach vorne zu arbeiten.

Hauptsächlich sollten wir jedoch Erfahrungen sammeln in solch einem professionellen Rennen.

So die Theorie. Die Praxis gestaltete sich jedoch schwierig hinsichtlich „kontrolliert offensiv“.

Zuerst starteten die Mädels am, von unten aus gesehen, rechten der beiden Slalomkurse.

Danach die Jungs am linken Kurs und im 2. Durchgang umgekehrt.

Die Mädels hatten sichtlich mit Ihrer Nervosität zu kämpfen.

Amelie unsere erste Läuferin, hat nach einem soliden und mutigen ersten Durchgang, leider einen Sturz im 2. Durchgang, der zur Disqualifikation führte.

Unsere nächste Läuferin Anna stürzte in einer Haarnadel im Steilhang, stieg aber wieder zurück und fuhr weiter, nur die Zeit war leider futsch. Im zweiten Durchgang konnte sie aber den Lauf ins Ziel bringen.

Fiona musste auch einige Schwünge abstechen und fädelte im zweiten Durchgang leider ein.

Unsere letzte Starterin Lara brachte beide Durchgänge sicher nach unten und belegte in Ihrer Altersklasse am Ende Platz 11 vor Anna auf Platz 12, bei 19 gestarteten Läuferinnen in der U16. Leider konnte Sie jedoch keine DSV-Punkte sammeln, da der Zeitrückstand zur Bestzeit, was ausschlaggebend dafür ist, leider zu groß war.

Dann kamen die Jungs, die ebenfalls nervös waren.

Fabio fuhr 2 sichere, aber auch kontrolliert offensive Läufe und konnte in seiner Altersklasse einen guten 13. Platz von 26 Rennläufern erzielen. Aufgrund des relativ geringen Rückstands zur Bestzeit konnte er sogar punkten und sich in der DSV Punkteliste um 30 Plätze sowie 30 Punkte nach vorne arbeiten.

Unser letzter Starter war Vitus. Er zeigte im ersten Durchgang eine sichere engagierte Fahrt und fädelte im zweiten leider ein.

Letztendlich sind wir mit vielen Erfahrungen, Eindrücken und ohne Verletzungen, von einem tollen Rennen wieder nach Hause gefahren.

aw

Die Zeiten in Überblick:

 

AK:         

Platz:    

Name:

1. Durchg.:   

2. Durchg.: 

Total:

U14w    Spangler Amelie  - - DNF
U16w 11. Goetz Lara 54,58 57,75 1:52,33
U16w 12. Buchalla Anna 1:05,57 52,06 1:57,59
U16w   Buchalla Fiona - - DNF
U16m 13. Wolf Fabio 44,78 44,37 1:29,15
U16m   Wick Vitus - - DNF

 

Anbei noch ein paar Eindrücke.

Weiter


 



Terminvorschau:

25.09.2020

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Werde Mitglied und profitiere von unseren Angeboten!

Mitglied werden
TRAININGSPLAN SOMMER