Vereinsgeschichte

Vorgeschichte

Der Ski-Club Großberg ist aus einer Schützensportgymnastik hervorgegangen. Die Eichenlaubschützen Graßlfing, später dann die gesamte Schützensektion Domeier, verpflichtete auf Initiative von Alois Schneider etwa ein Jahr vor Vereinsgründung Franz Knittl als Übungsleiter. Da aber das Interesse immer mehr nachließ und immer weniger Schützen am Dienstag zur Gymnastik kamen, andererseits sich aber immer mehr junge Sportler, insbesondere aus Großberg, mit sportlichen Ambitionen dazu gesellten, war der Schritt zur Gründung eines Skiclubs nicht mehr weit. Zu dieser Zeit organisierte der Vater des Ski-Club Großberg, Franz Knittl, bereits Skiausflüge und lud Anfang Oktober 1976 zur Gründung eines Skiclubs ein.


Vereinsgründung

Der 5. Oktober 1976 gilt als der Geburtstag des Ski-Club Großberg. An diesem Abend trafen sich im Gasthaus Perzl, in Niedergebraching, 17 Personen aus Großberg, Graßlfing, Pentling, Niedergebraching und Regensburg und riefen mit der Gründungsversammlung diesen Skiverein ins Leben. Die Gründungsmitglieder sind:

 

Franz Knittl  Helmut Hammer  Albert Winzinger 
Fritz Edenharter Alfred Englisch Albert Rummel
Manfred Kelly Brigitte Eichenseher Franz Kroha
Johannes Deml Oskar Piwonka Dieter Hofbauer
Manfred Spengel Heinz Liedl Willi Weichmann
Alois Schneider Alfred Perzl  

Vereinsentwicklung

Es hatte sich schnell herumgesprochen, dass in Großberg ein Skiclub aus der Taufe gehoben war, der neben attraktivem Wintersport, auch im Sommer sportliche Aktivitäten anbietet. Dennoch hatte vor 25 Jahren wohl niemand daran gedacht, dass der Skiclub im Jahre 2001 mit über 1200 Mitgliedern, der größte Verein der Gemeinde Pentling sein würde.