2018 - Limes Ultra Trail

01-Mai-2018


Am 1. Mai 2018 um 10:00 Uhr startete zum 3. Mal der Limes Ultra Trail am Sportheim des FSV Sandharlanden. 31 Läuferinnen und Läufer, darunter wie im vergangenen Jahr drei Mitglieder des Skiclubs, machten sich auf, die 48 km lange Strecke mit rund 1100 HM gemeinsam zu absolvieren. Über die Sandharlandener Heide erreichte man das Kloster Weltenburg. Der Ultra Trail führte weiter durch schattenspendende Wälder nach Kelheim; dem anspruchsvollen Anstieg hinauf zur Befreiungshalle folgte ein herrlicher Single Trail oberhalb der Donau. Lohn war ein wunderbaren Blick hinab auf das Kloster Weltenburg. Weiter wurde dann über den mehr als 2000 Jahre alten Keltenwall gelaufen, hinunter in das Altmühltal und wieder zurück nach Kelheim. Entlang der „langen Wand“ ging der Pfad am Ufer der Donau zum Fuße der zahlreichen Treppenstufen. Diese führen hinauf zu jenen Felsen, die als Donaudurchbruch bekannt geworden sind. Der Serpentinenweg hinab, auf der anderen Seite der Felsen, führte nun wieder zum Ufer der Donau – hier wurden alle Teilnehmer mit Zillen (kleine Fährboote) zum Kloster Weltenburg übegesetzt. Unterbrochen durch eine kurzen Stärkung am 4. Verpflegungspunkt nahe Staubing, ging es zurück zum Ausgangspunkt, dem Sportheim des FSV. Nach genau 7 Stunden und fünfzehn Minuten kam die Gruppe gemeinsam und wohlbehalten wieder im Waldstadion Sandharlanden an.

Die Konditionsgruppe konnte der Stiftung Athlets for Charity (A4C) mit dem Erlös der Veranstaltung eine Spende in Höhe von 450,00 € übergeben.

Danke der Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden um Marc Ultry, die den Läuferinnen und Läufern einen unvergesslichen Tag bescherte!




Weitere Laufergebnisse: